Speziell für Lehrkräfte an Schulen und Personal im offenen Ganztag bieten wir die Rettungsfähigkeit an. 

  

Ziel:
Ziel dieses Kurses ist die Erlangung bzw. Auffrischung der Rettungsfähigkeit gemäß des Erlasses „Sicherheitsförderung im Schulsport“ vom 01.12.2014 des Ministeriums für Schule und Weiterbildung (MSW) des Landes Nordrhein-Westfalen. 

 

Zielgruppe:

Lehrerinnen und Lehrer im Sinne des § 57 SchulG, einschließlich Lehramtsanwärterinnen und Lehramtsanwärter sowie pädagogisches und sozialpädagogisches Personal im Sinne § 58 SchulG, Fachkräfte, die im Ganztag oder im Rahmen von außerunterrichtlichen Sportangeboten tätig sind. Das Schwimmabzeichen in Bronze wird während des Kurses abgenommen und muss nicht vorher nachgewiesen werden. Weitere Teilnahmevoraussetzungen sind nicht gefordert. 

 

Inhalte:
Die Inhalte des Kurses entsprechen dem Curriculum der Rahmenkonzeption für die Fortbildungsmaßnahme Rettungsfähigkeit, die das MSW mit den Schwimmsport treibenden Organisationen entwickelt hat und werden von Inhabern einer gültigen Lizenz/Lehrschein vermittelt: 

 

•           Ertrinkungs- und Badetod
•           Verhalten bei Rettungen
•           Rettung durch Schwimmen
•           Abwehr von Umklammerung
•           Rettung mit Hilfsmitteln
•           Maßnahmen bei Bewusstlosigkeit und Reanimation
•           Bewusstlosigkeit/stabile Seitenlage
•           Kreislaufstillstand/HLW

•           einen 5 kg schweren Gegenstand vom Beckenboden heraufholen

            und zum Beckenrand bringen

•           ca. 10 m weit tauchen
•           Umklammerungen durch in Gefahr geratene Personen entweder
             vermeiden oder sich aus diesen lösen
•           einen etwa gleich schweren Menschen mittels Kopf- oder
             Achselschleppgriff ca. 15 m weit schleppen und an Land bringen

•           Handhabung von Hilfsmitteln.

 

Die Kursdauer beträgt 6 UE (à 45 Minuten). In drei UE werden die theoretischen Inhalte sowie die lebensrettenden Sofortmaßnahmen vermittelt. In drei UE mit Wasserpraxis werden, die im Erlass genannten wasserspezifischen Inhalte vermittelt und überprüft. 

 

Teilnehmerzahl:

Minimal 6, maximal 12 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Termin:
Die Prüfung zur Rettungsfähigkeit (6 Lerneinheiten á 45 Minuten) findet an einem Tag statt. 

    

Auf Anfrage können (unter Berücksichtigung von Schwimmbad- und Personalkapazität) auch weitere Kurse organisiert werden. Bitte kontaktieren sie uns. ( siehe unten)

Ort:
Praxis:      9:00 – 11:15  Hallenbad Kevelaer; Hüls 10; 47623 Kevelaer (Parkplatz Hülsparkstadion)
danach (5:00 Min. Fußweg)


Theorie:  11:30 – 14,00  Schulungsheim der DLRG; Schillerstr. 23; 47623Kevelaer

Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich. Bitte kommen Sie nicht unangemeldet zur Prüfung. 

Kursgebühr:
60,- Euro pro Person ; bar bei Lehrgangsbeginn. Es entstehen keine weiteren Kosten für Mitgliedschaft, Badnutzung und andere Aufwendungen des Veranstalters.
Darin sind Lehrmaterial sowie entsprechende Getränke und Kaffee enthalten.

Zertifizierung:

Der Kurs schließt bei erfolgreicher Teilnahme mit dem staatlichen Zertifikat „Rettungsfähigkeit“ des Landes NRW, ausgegeben durch die Landesstelle für den Schulsport / Ministerium für Schule und Weiterbildung ab.

Bemerkungen:
Neben der ständigen Selbstprüfung muss spätestens nach 4 Jahren eine Auffrischung der Rettungsfähigkeit nachgewiesen werden. Dies erfolgt durch Prüfung aller geforderten Disziplinen, dies bedeutet die komplette Wiederholung der Rettungsfähigkeit.
Weitere allgemeine Informationen zur Rettungsfähigkeit finden sie auf den Seiten
www.nordrhein.dlrg.de
www.schulsport-nrw.de
Erlass "Sicherheitsförderung im Schulsport"
Alternativ zur großen bzw. kleinen Rettungsfähigkeit können Sie auch das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen Bronze bzw. Silber erwerben.
Wir empfehlen diese Abzeichen für Lehrkräfte an weiterführenden Schulen.

 

Anmeldung bei Gerhard Martens